Werkstattbericht: der Regieplan

Ohne Plan geht’s bisweilen in die Hose. Diese Erfahrung hat so manche/r Fotografierende schon gemacht, insbesondere dann, wenn er oder sie Autodidakt*in ist. Da hast du dich wirklich angestrengt, gute Fotos von einer Veranstaltung zu machen, egal ob gesellschaftlicher oder privater Anlass, und dann ist der Auftraggeber oder gar du selbst unzufrieden. Die Ursache liegt meist weniger an den Aufnahmebedingungen, als an mangelnder Vorbereitung und ungenügender Absprache.

Ein Regieplan ist ein bewährtes Planungsinstrument, insbesondere bei größeren Veranstaltungen und Anlässen. Ein Regieplan ist nicht verpflichtend, aber er hilft dir, einen roten Faden für das Fotoprojekt zu finden und ist in der Vorbereitung auf jeden Fall anregend, indem er die Vorbereitungen strukturiert und führt durch das Projekt führt. Als Regieplan kann alles dienen, was einen Leitfaden für eine Veranstaltung darstellt. Die Tagesordnung ist die einfachste Form, ein Drehbuch die ausgefeilteste.

Was auch immer man für sich nutzt, es bedarf jeweils einiger zusätzlicher Informationen im Vorfeld der Veranstaltung. Man sollte nicht allzuviel dem Zufall überlassen, denn der kommt sowieso. Insoweit sind schriftliche Notizen des Fotografen/der Fotografin, wie es der Regieplan darstellt, von hohem Nutzen für den Erfolg der Fotos.

ABSPRACHE MIT AUFTRAGGEBER

Ein persönliches Gespräch mit dem Auftraggeber hilft dir bei der Vorbereitung. Professionelle Veranstalter haben oft einen Regieplan, der den Ablauf und wichtige Ereignisse festhält. Du kannst sie bitten, ihn dir zu überlassen. Insbesondere ist zu klären:

  1. Wofür braucht der Auftraggeber die Fotos: Webseite, Printmedium, Fotobuch o.ä.
  2. Welches Format sollen die Fotos haben (abhängig vom Verwendungszweck)
  3. Wann braucht der Auftraggeber die Fotos:
    – während der Veranstaltung für Online-Auftritt
    – zu einem bestimmten Zeitpunkt während der Veranstaltung z.B. als Pausenfüller
    – nach der Veranstaltung – aber wann und wie übermittelt (DVD, Online-Speicher,
    USB-Stick, Speicherkarte)
  4. Welches sind die wichtigen Protagonisten, die unbedingt fotografiert werden müssen
    – Konferenzleitung / Jubilar / Hochzeitpaar
    – Redner
    – Gäste / Familienangehörige
    – ViP
  5. Zeitplan der Veranstaltung
  6. Bitte um Hinweis zu Beginn der Veranstaltung, dass ein Fotograf anwesend ist, um für den Veranstalter und dessen Veröffentlichungen Fotos zu machen.
Regieplan: Beispiel Hinweis auf Fotoaufnahmen

Regieplan: Beispiel Hinweis auf Fotoaufnahmen


LOCATION KENNENLERNEN

Nimm dir ausreichend Zeit, vorher den Ort oder Raum der Veranstaltung kennen zu lernen:
– Wie sind die Lichtverhältnisse? Wie ist die Einstrahlung von Sonnenlicht? Gibt es fest installierte Scheinwerfer?
– Wo ist ein geeigneter Hintergrund für Portraitaufnahmen und Gruppenfotos?

Auf Grundlage dieser Informationen kannst du dann deine Ausrüstung zusammenstellen:

  • Objektivauswahl
  • Blitz/Beleuchtung/Aufheller/Beleuchtungsanlage
  • Notebook
  • Akkuladegerät, Powerbank,
  • Kabeltrommel,
  • Trittleiter/Küchenleiter
  • …..

FOTOMOTIVE

Hilfreich ist es auch Fotomotive, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung stehen, zu skizzieren und einzuplanen:

  • Transparente / Plakate mit dem Motto der Veranstaltung
  • Veranstaltungsmotto (Transparent) mit Personen zusammenbringen
  • was könnten pressewirksame Motive sein
  • Szenenfotos: Konferenzleitung, Redner*innen, Blick in den Saal (Überblick) Blick vom Saal auf die Bühne, Pausenfoto, Delegierte portraitieren (möglichst in Zusammenhang zum Motiv der Veranstaltung stellen), Wahlen: Urne, Stimmzettel, Einwurf Stimmzettel, Konferenzunterlagen, Werbeartikel (z.B. Kugelschreiber) mit dem Veranstalterlogo/Veranstaltungslogo, Eingang des Veranstaltungsgebäudes mit Fahnen, Einladungskarte, Eintrittskarte,
  • was könnte ein Emotion-Foto sein

BEISPIELFOTOS FÜR EINE KONFERENZ:

INHALT DES REGIEPLANS

Hilfereich ist es, wenn alles Erforderliche in einer Tabelle zusammengefasst wird, hier ein Beispiel für den Aufbau eines Regieplanes:

Titel der Veranstaltung:
Veranstaltungsort/Adresse:
Name des Veranstalters:
Kontaktperson, Name und Kontakdaten:
Webseite / Social Media:
Konferenzleitung:
Hausmeister / Techniker:
Tag/
Uhrzeit
Ort was geschieht Akteure Fotomotive  
16.06.
10:00 Uhr
Sitzungs-raum Eröffnung Konferenzleiter spricht – Foto von der Tagunsleitung
– Foto vom/von Eröffnungsredner*in
– Portrait
– mit Rednerpult
– mit Bühnenhintergrund         

– Blick in den Saal

 
10:15 Uhr Sitzungs-raum   Gastredner*innen    
           

 (Manfred Semmler, Juni 2018)

Regieplan Präsentation Jasmin Romfeld